Electric Water Heater Buying Guide

Kaufratgeber für elektrische Warmwasserbereiter

Elektrische Warmwasserbereiter sind unverzichtbare Geräte für die Warmwasserbereitung in Haushalten und Unternehmen. Beim Kauf eines elektrischen Warmwasserbereiters müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden, darunter Kapazität, Energieeffizienz und Installationsanforderungen. Darüber hinaus sind verschiedene Arten von elektrischen Warmwasserbereitern erhältlich, wie z. B. Warmwasserbereiter mit Speicher, Durchlauferhitzer ohne Durchlauferhitzer und Warmwasserbereiter mit Wärmepumpe. In diesem Ratgeber gehen wir auf diese Faktoren und Arten elektrischer Warmwasserbereiter ein, um Ihnen eine fundierte Kaufentscheidung zu erleichtern.

Die zentralen Thesen

  • Berücksichtigen Sie die Kapazität des elektrischen Warmwasserbereiters entsprechend Ihrem Warmwasserbedarf.
  • Suchen Sie nach energieeffizienten Modellen, um den Stromverbrauch zu senken und Stromrechnungen zu sparen.
  • Überprüfen Sie die Installationsanforderungen, einschließlich der elektrischen Anschlüsse und der Platzverfügbarkeit.
  • Speicher-Warmwasserbereiter speichern heißes Wasser in einem Tank für den sofortigen Gebrauch.
  • Durchlauferhitzer erhitzen Wasser nach Bedarf und sorgen so für eine endlose Warmwasserversorgung.

Zu berücksichtigende Faktoren

Kapazität

Bei der Auswahl eines elektrischen Warmwasserbereiters ist die Kapazität einer der wichtigsten Faktoren. Die Kapazität bezieht sich auf die Menge an Warmwasser, die der Heizer liefern kann. Sie wird normalerweise in Gallonen gemessen und bestimmt, wie viel Warmwasser gleichzeitig verbraucht werden kann. Die Wahl der richtigen Kapazität ist entscheidend, um sicherzustellen, dass Sie ausreichend Warmwasser für Ihren Bedarf haben, ohne Energie zu verschwenden.

Um die geeignete Kapazität für Ihren Haushalt zu ermitteln, berücksichtigen Sie die Anzahl der in Ihrem Haus lebenden Personen und deren Warmwassernutzungsgewohnheiten. Als allgemeine Richtlinie gilt eine Kapazität von 10–15 Gallonen pro Person. Allerdings sollten auch Faktoren wie die Anzahl der Badezimmer, die Häufigkeit der Warmwassernutzung und die Größe Ihrer Badewanne oder Dusche berücksichtigt werden.

Hier ist eine Tabelle, die die empfohlene Kapazität basierend auf der Anzahl der Personen in Ihrem Haushalt zusammenfasst:

Anzahl der Personen Empfohlene Kapazität (Gallonen)
1-2 30-40
3-4 40-50
5+ 50+

Energieeffizienz

Bei der Betrachtung der Energieeffizienz eines elektrischen Warmwasserbereiters sind einige Schlüsselfaktoren zu beachten.

Erstens spielt die Isolierung eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung von Wärmeverlusten und der Verbesserung der Energieeffizienz. Suchen Sie nach Modellen mit hochwertiger Isolierung, um minimale Wärmeverluste und einen geringeren Energieverbrauch zu gewährleisten.

Zweitens ist die Bewertung des Energiefaktors (EF) eine wichtige zu berücksichtigende Messgröße. Die EF-Bewertung gibt die Effizienz des Warmwasserbereiters bei der Umwandlung von Energie in Warmwasser an. Höhere EF-Bewertungen weisen auf eine bessere Energieeffizienz hin.

Damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können, finden Sie hier eine Tabelle, in der die EF-Bewertungen verschiedener Modelle elektrischer Warmwasserbereiter verglichen werden:

Modell EF-Bewertung
A 0,95
B 0,90
C 0,85

Darüber hinaus ist es erwähnenswert, dass intelligente Funktionen wie programmierbare Timer und Urlaubsmodi die Energieeffizienz weiter steigern können, indem sie es Ihnen ermöglichen, die Nutzung Ihres Warmwasserbereiters zu optimieren.

Schließlich ist es wichtig, die Größe des Warmwasserbereiters im Verhältnis zum Warmwasserbedarf Ihres Haushalts zu berücksichtigen. Ein überdimensionierter Warmwasserbereiter kann zu unnötigem Energieverbrauch führen, während ein unterdimensionierter Warmwasserbereiter zu einer unzureichenden Warmwasserversorgung führen kann.

Denken Sie daran, dass die Priorisierung der Energieeffizienz nicht nur dazu beiträgt, Ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren, sondern auf lange Sicht auch Geld bei den Energierechnungen spart.

Installationsvoraussetzungen

Bei der Überlegung, einen elektrischen Warmwasserbereiter zu installieren, sind einige wichtige Faktoren zu beachten.

Standort : Der Warmwasserbereiter sollte an einem gut belüfteten Ort mit ausreichend Platz für Wartung und Reparaturen installiert werden. Es ist wichtig, die Richtlinien des Herstellers bezüglich der Abstandsanforderungen zu befolgen.

Elektrische Anforderungen : Elektrische Warmwasserbereiter benötigen einen eigenen Stromkreis mit der entsprechenden Spannung und Stromstärke. Es ist wichtig, einen Elektriker zu konsultieren, um sicherzustellen, dass das elektrische System den Strombedarf des Warmwasserbereiters decken kann.

Sanitäranschlüsse : Für den effizienten Betrieb des Warmwasserbereiters sind ordnungsgemäße Sanitäranschlüsse unerlässlich. Es wird empfohlen, einen professionellen Klempner zu beauftragen, um sicherzustellen, dass die Anschlüsse korrekt installiert werden.

Genehmigungen und Vorschriften : Vor der Installation eines elektrischen Warmwasserbereiters ist es wichtig, die örtlichen Bauvorschriften zu prüfen und alle erforderlichen Genehmigungen einzuholen. Die Einhaltung dieser Vorschriften gewährleistet die Sicherheit und Rechtmäßigkeit der Installation.

Arten von elektrischen Warmwasserbereitern

Speicher-Warmwasserbereiter

Speicher-Warmwasserbereiter sind die gebräuchlichste Art elektrischer Warmwasserbereiter. Sie bestehen aus einem großen Tank, der Wasser speichert und erhitzt. Wenn heißes Wasser benötigt wird, wird es oben aus dem Tank entnommen und unten durch kaltes Wasser ersetzt. Die Kapazität ist ein wichtiger Faktor, der bei der Auswahl eines Warmwasserspeichers berücksichtigt werden muss. Sie bestimmt, wie viel Warmwasser die Heizung zu einem bestimmten Zeitpunkt liefern kann. Die Kapazität wird normalerweise in Gallonen gemessen und kann zwischen 20 und 80 Gallonen liegen.

Ein Vorteil von Warmwasserbereitern mit Speicher sind die relativ geringen Anschaffungskosten im Vergleich zu anderen Arten elektrischer Warmwasserbereiter. Allerdings haben sie tendenziell einen höheren Energieverbrauch, da sie kontinuierlich Wasser erhitzen und speichern, auch wenn sie nicht genutzt werden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Energieeffizienz . Suchen Sie nach Modellen mit hoher Energieeffizienz, um die Betriebskosten zu minimieren.

Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie bei der Auswahl eines Warmwasserspeichers mit Speicher berücksichtigen sollten:

  • Kapazität: Wählen Sie eine Kapazität, die dem Warmwasserbedarf Ihres Haushalts entspricht.
  • Energieeffizienz: Suchen Sie nach Modellen mit hoher Energieeffizienz.
  • Installationsanforderungen: Berücksichtigen Sie die Platz- und Installationsanforderungen für den Warmwasserbereiter.

Tipp: Um die Energieeinsparungen zu maximieren, sollten Sie den Speichertank und die Warmwasserleitungen isolieren, um den Wärmeverlust zu reduzieren.

Durchlauferhitzer

Durchlauferhitzer, auch bedarfsgesteuerte Warmwasserbereiter genannt, liefern Warmwasser nur dann, wenn es benötigt wird. Im Gegensatz zu Warmwasserbereitern mit Speicher, die kontinuierlich eine große Menge Wasser erhitzen und speichern, erhitzen Durchlauferhitzer das Wasser direkt, während es durch das Gerät fließt. Dies führt zu Energieeinsparungen, da keine Standby-Wärmeverluste entstehen. Durch die Aktivierung der Heizung beim Aufdrehen eines Warmwasserhahns wird sofortige Warmwasserbereitung erreicht.

Einer der Hauptvorteile von Durchlauferhitzern ist ihre kompakte Größe . Sie sind deutlich kleiner als Warmwasserbereiter mit Speicher und eignen sich daher ideal für Häuser mit begrenztem Platzangebot. Darüber hinaus haben Durchlauferhitzer im Vergleich zu Warmwasserbereitern mit Speicher eine längere Lebensdauer, mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von 20 Jahren.

Wenn Sie einen Durchlauferhitzer in Betracht ziehen, ist es wichtig, die Durchflussmenge bzw. die Menge an Warmwasser zu berücksichtigen, die das Gerät liefern kann. Dies wird in Gallonen pro Minute (GPM) gemessen und bestimmt die Anzahl der Geräte, die gleichzeitig verwendet werden können.

Warmwasserbereiter mit Wärmepumpe

Warmwasserbereiter mit Wärmepumpe sind eine energieeffiziente Option zur Warmwasserbereitung in Ihrem Zuhause. Sie entziehen der Umgebungsluft Wärme und übertragen sie auf das Wasser, wodurch sie effizienter sind als herkömmliche elektrische Warmwasserbereiter. Durch die Nutzung der Luftwärme können Wärmepumpen-Warmwasserbereiter Warmwasser liefern und gleichzeitig weniger Strom verbrauchen. Dies kann zu erheblichen Energieeinsparungen führen .

Wenn Sie einen Warmwasserbereiter mit Wärmepumpe in Betracht ziehen, müssen Sie einige wichtige Faktoren berücksichtigen:

  • Effizienz : Warmwasserbereiter mit Wärmepumpe haben im Vergleich zu anderen Arten elektrischer Warmwasserbereiter einen höheren Wirkungsgrad. Dadurch können sie das Wasser effektiver erhitzen und dabei weniger Energie verbrauchen.
  • Installation : Warmwasserbereiter mit Wärmepumpe erfordern eine ordnungsgemäße Installation, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Es ist wichtig, einen Fachmann zu konsultieren, um den besten Standort und die beste Einrichtung für Ihre spezifischen Anforderungen zu ermitteln.

Tipp: Berücksichtigen Sie das Klima in Ihrer Region. Warmwasserbereiter mit Wärmepumpe funktionieren am besten in gemäßigten bis warmen Klimazonen, in denen die Umgebungslufttemperatur konstant über 40 Grad Fahrenheit liegt.

Insgesamt sind Warmwasserbereiter mit Wärmepumpe eine gute Wahl für Hausbesitzer, die Energie sparen und ihren CO2-Fußabdruck reduzieren möchten.

Abschluss

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es beim Kauf eines elektrischen Warmwasserbereiters wichtig ist, mehrere Faktoren wie Kapazität , Energieeffizienz und Installationsanforderungen zu berücksichtigen. Es gibt verschiedene Arten von elektrischen Warmwasserbereitern, darunter Warmwasserbereiter mit Speicher , Durchlauferhitzer ohne Durchlauferhitzer und Warmwasserbereiter mit Wärmepumpe . Jeder Typ hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Daher ist es wichtig, den Typ auszuwählen, der Ihren Anforderungen am besten entspricht. Darüber hinaus wird empfohlen, einen professionellen Klempner zu konsultieren, um eine ordnungsgemäße Installation sicherzustellen und die Effizienz Ihres elektrischen Warmwasserbereiters zu maximieren. Denken Sie daran: Durch die Investition in einen energieeffizienten Warmwasserbereiter können Sie langfristig Geld sparen und zu einer nachhaltigeren Zukunft beitragen.

Häufig gestellte Fragen

1. Wie bestimme ich die Kapazität eines elektrischen Warmwasserbereiters?

Die Kapazität eines elektrischen Warmwasserbereiters wird durch die Anzahl der Personen in Ihrem Haushalt und deren Warmwasserverbrauch bestimmt. Als allgemeine Richtlinie gilt, dass ein 40-Gallonen-Warmwasserbereiter für einen Haushalt mit 1–2 Personen geeignet ist, während ein 50-Gallonen-Warmwasserbereiter für 3–4 Personen empfohlen wird.

2. Sind elektrische Warmwasserbereiter energieeffizient?

Elektrische Warmwasserbereiter können energieeffizient sein, insbesondere wenn sie mit Isolierung und Energiesparfunktionen ausgestattet sind. Suchen Sie nach Modellen mit einem hohen Energiefaktor (EF) und erwägen Sie die Verwendung einer Zeitschaltuhr oder eines intelligenten Thermostats zur Steuerung des Heizplans.

3. Welche Installationsvoraussetzungen gelten für einen elektrischen Warmwasserbereiter?

Um einen elektrischen Warmwasserbereiter zu installieren, benötigen Sie einen eigenen Stromkreis mit der entsprechenden Spannung und Stromstärke. Es ist außerdem wichtig, für eine ausreichende Belüftung und Zugänglichkeit für Wartungs- und Reparaturarbeiten zu sorgen. Es wird empfohlen, für die Installation einen professionellen Klempner oder Elektriker zu beauftragen.

4. Wie lange hält ein elektrischer Warmwasserbereiter?

Die Lebensdauer eines elektrischen Warmwasserbereiters kann je nach Faktoren wie Nutzung, Wartung und Wasserqualität variieren. Im Durchschnitt kann ein elektrischer Warmwasserbereiter zwischen 10 und 15 Jahren halten. Regelmäßige Wartung, wie das Spülen des Tanks und die Überprüfung des Anodenstabs, kann dazu beitragen, die Lebensdauer zu verlängern.

5. Kann ich einen elektrischen Warmwasserbereiter in einem kalten Klima verwenden?

Ja, elektrische Warmwasserbereiter können in kalten Klimazonen verwendet werden. Allerdings ist es wichtig, ein Modell mit hoher Isolationsleistung zu wählen, um den Wärmeverlust zu minimieren. Erwägen Sie außerdem, die Warmwasserleitungen zu isolieren und eine Frostschutzvorrichtung zu verwenden, um ein Einfrieren zu verhindern.

6. Welche Vorteile haben Durchlauferhitzer?

Durchlauferhitzer liefern Warmwasser nach Bedarf, das heißt, sie erhitzen das Wasser nur dann, wenn es benötigt wird. Dies kann zu Energieeinsparungen und einer kontinuierlichen Warmwasserversorgung führen. Darüber hinaus sind sie kompakt und können auf engstem Raum installiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Rezensionen von YouTube

Artboard-66
Artboard-66
Artboard-66
Artboard-66
Abonnieren Sie den YouTube-Kanal

Versandfertig innerhalb von 1-2 Tagen